Claudia Lüthi alias Abdelghafar

Claudia Lüthi alias Abdelghafar
member since: 15-01-14
4,937 views
Street/number: Feldweg 10
ZIP/City Niederwil 5524
Mobile phone number: +41 79 750 71 19
Homepage: http://https://www.kunst-grafik.ch

Claudia Katharina Lüthi alias Abdelghafar El Bana

Geboren 1967 in Zürich, Schweiz

Hobbies        Reiten, Klavierspielen, Lesen

Ausbildung        
2001-2004 Heimstudium an der Neuen Kunstschule in Zürich

2021 Online-Studium an der Old Master Academy  und der Drawing Academy in London

2023 Online-Studium an der Life Drawing Academy in London

Ich liebe es mit Ölfarbe zu malen, weil sie so geschmeidig ist und ich kann in
Schichten arbeiten. Das gibt den Bildern diesen dreidimensionalen Effekt. Ich mache
keine Vorzeichnungen, ich habe bemerkt, dass dies meine Kreativität behindert. Also
fange ich sofort an zu malen.

Ich liebe kräftige Farben und schöne Bilder und weil ich mein Leben mit all seinen Hochs und Tiefs liebe, male ich schöne Bilder um damit auch meine positive Einstellung auszudrücken, dass immer eine Türe aufgeht. Daran glaube ich!

Ich liebe es realistisch zu malen, dabei aber nicht fotorealistisch zu werden, also nicht einfach ein Foto zu kopieren sondern meine eigene Interpretation reinzubringen. Ich möchte, dass die Leute die Pferdehufe auf dem Boden hören, das nasse Holz der Wälder riechen oder das Salzwasser des Meeres auf Ihren Lippen schmecken. Wenn der Betrachter vor den Bildern steht und die Zeit vergisst, dann habe ich mein Ziel erreicht.
Reiten ist meine Leidenschaft. Das spiegelt sich auch in meinen Pferdebildern wieder. Viele Leute sagen, meine Bilder seien so real, dass man immer wieder schauen muss, ob sich die Tiere nicht doch bewegen.
Die Augen sind meine Spezialität, sie hauchen dem Tier auf dem Bild die Seele ein.

Ein Kurator von Creative Concept Inc. hat erklärt, dass meine Bilder fast zu bescheiden wirken und erst bei näherer Betrachtung erstrahlen Sie und lassen im Betrachter eine verträumte Vision entstehen, die noch lange im Betrachter mitschwingt. Mein Stil sei sowohl zeitgenössisch als auch klassisch und ich hätte mir einen ganz eigenen Stil angeeignet, der sich von den anderen realistischen Malern gänzlich unterscheidet, der aber trotzdem seinen Platz in der Kunstszene hat und auch vertraut wirkt.
Man wird laut Aussage der Betrachter ins Bild gesaugt, steht dort und ist fasziniert von den Farben und der Tiefe, den Details.

Mit Samtbildern fing ich 2006 an. Da der Samt „lebt“ muss man sehr präzise arbeiten. Die Farbe muss in den Samt eingearbeitet werden. Zu berücksichtigen ist auch, dass die Farbe vom Samt aufgesaugt wird. Diese Technik ist sehr selten weil sie sehr aufwändig und auch anspruchsvoll ist.


Mein Künstlername geht auf eine kurze Ehe mit einem ägyptischen Mann zurück und da der Name auch zum Träumen einlädt, fand ich ihn als Künstlername passend und behielt ihn bei.

Ausstellungen:

2024
Los Angeles Art Show
Artexpo New York
Hamptons Fine Art Fair

2023
Red Dot Miami
Florence Biennale
„From Europe with Love“ The Westin New York am Times Square
Tokyo Tower Art Fair
Artexpo New York

2020
Gruppenausstellung Artbox Project Zürich

2019
Gruppenausstellung im Eurostar Hotel Lissabon
Gruppenausstellung Artbox Project Zürich und Miami
Einzelausstellung im Gemeindehaus Unterlunkhofen, Schweiz

2018/19
Einzelausstellung Long Live Freedom im Skyvalet Lissabon, Portugal organisiert durch USIA Co. UK

2016
Artexpo New York City organisiert durch Artifact New York
Spectrum Miami organisiert durch Artifact New York
Art Monaco organisiert durch Artifact New York

2015
Artexpo New York City organisiert durch Artifact New York
Hotel Four Seasons Ritz in Lissabon, Portugal organisiert durch USIA Co. UK

2014
Spectrum Miami organisiert durch Artifact New York
Eurostarhotel das Vetras in Lissabon, Portugal
The exclusive exhibition im Bulgari Hotel in London
The Power of perception in the S Space Gallery in New York, organisiert von Creative Concept Inc. in New York
ALL INDIA CONTEMPORARY ART EXHIBITION 2014

2011/12/13         
Ausstellung Erushof, Bettwil

2013                   
Galerie Flussreif Berikon, Schweiz
Broadway Gallery, New York
Garage Dubler Wohlen

2012
Ausstellung im Coiffeursalon Joy in Dottikon
Ausstellung Buchhandlung Bodmer
Ausstellung Parallax ART Fair in London

2011
SIGNAL-IDUNA Businesstower in Mannheim organisiert durch die Galerie Böhner.

2010
Gruppenausstellung im Hubraum in Buchs bei Kehrsatz
Ausstellung im Gemeindehaus Buchs in Zürich

2008/09
Ausstellung im Restaurant Eintracht in Schafisheim
Ausstellung im Egli’s Horse Trend Shop in Hinwil ZH vor allem Samtbilder von Pferden

2007
Ausstellung in der Iftest AG in Wettingen

2005 
Ausstellung im Restaurant Sternen in Wettingen

2004
Ausstellung mit Vernissage in der Zahnarztpraxis Dr. med dent. Barna Bescek in Zürich
Ausstellung im Restaurant Bergli in Bergdietikon

Awards

2021                    Certificate of Excellence für die besten 100 Künstler präsentiert im 49. Online-contest bei Artavita.com

2020                   19. Januar 2020 Image of the day on ArtTour international

2019                   Verdiensturkunde für Künstlerische Leistung mit Anerkennung der hohen künstlerischen Qualität

2015                    Certificate of Excellence für die besten 100 Künstler präsentiert im 13. Online-contest bei Artavita.com

2015                    Honoured mention als der top artist des Jahres 2015 durch USIA

2014                    Honorable mention bei der Fine Art Competition von „Conscious Creation 2014“ durch Vivid Arts Network

2012                    Honorable mention beim 2. Art Contecst organisiert durch Artavita.com gesponsert von World Wide Art Books

Kunstbücher

2011                    Teilnahme im International Contemporary Masters V von World Wide Art Books, Santa Barbara 93101 CA

2012                    Mein eigenes Kunstbuch von den letzten 10 Jahren

2013                    Wohler Anzeiger, New York Ausstellung

2013                    Veröffentlichung meines Reiseberichts von New York im NY Arts Magazine (online-Ausgabe)

2015                    Art in America 2015 Guide

Etwas zu meiner Kunst

Meine Bilder, die realistisch sind, lassen im Betrachter eine verträumte Vision entstehen, die noch lange mitschwingt. Man wird laut Aussage der Betrachter ins Bild gesaugt, steht dort und ist fasziniert von den Farben und der Tiefe, den Details. Mein Stil wurde von Creative Concept Inc in New York als traumhaft und doch vetraut, klassisch und doch modern bezeichnet. Auch haben Sie meinen Stil als realistisch bezeichnet, der sich aber gänzlich von anderen Künstlern in diesem Bereich unterscheidet.

Mit Samtbildern fing ich 2006 an. Da der Samt „lebt“ muss man sehr präzise arbeiten. Die Farbe muss in den Samt eingearbeitet werden. Zu berücksichtigen ist auch, dass die Farbe vom Samt aufgesaugt wird.

Reiten ist meine Leidenschaft. Das spiegelt sich auch in meinen Pferdebildern wieder. Viele Leute sagen, meine Bilder seien so real, dass man immer wieder schauen muss, ob sich die Tiere nicht doch bewegen.

Die Augen sind meine Spezialität, sie hauchen dem Bild Leben ein.

Mein Künstlername geht auf eine kurze Ehe mit einem ägyptischen Mann zurück und da der Name auch zum Träumen einlädt, fand ich ihn als Künstlername passend und behielt ihn bei.

Claudia Lüthi (Abdelghafar)